Archiv für den Monat Mai 2013

Unbenannt.

Durch Flure voller Vergangenheit laufen.

Niedrige Decken und beige-orange Wände begleiten mich durch dunkelrote Türrahmen.

Dann Umarmungen, ein paar Tränen ohne Grund, ein bisschen Stille, darauf fremde Menschen, denen es schlecht geht, die erzählen.

Hände halten.

Durch Haare fahren.

T-Shirts, die fremd riechen.

Blaues Licht. Draußen blühen die Forsythien gelb in abgegrenzten Bereichen.

Dann wieder Flure mit niedrigen Decken, langsame Fahrstühle, von innen metallenes Glänzen ohne Spiegelungen.

Grüne offene Jacke, Hand in Hand.

Beklemmendes Gefühl des Anonymen.

Kurz draußen, dann wieder drinnen.

Fahrstühle hoch, Treppen runter.

Ein paar letzte Augenblicke.

Durch automatische Türen hinaus, durch Forsythien vorbei an der Baustelle.

Es riecht nach Frühling und Vermissen.

Advertisements
Advertisements